Über

Hallo

Ich bin ein 14-jähriges Mädchen, das Spaß am Schreiben hat. Auf einer Plattform für Jungautoren bin ich ziemlich aktiv, wobei ich alle meine Projekte momentan abgeschlossen habe und deswegen nach einer Alternative suche. Deswegen bin ich jetz hier auf myblog.de.

Wie gesagt, schreibe ich sehr gerne und liebe es, mich in irgendeiner Weise ausdrücken zu können. Neben dem Schreiben treibe ich aber auch sehr viel Sport. Seit circa acht Jahren spiele ich Handball, gehe aber auch regelmäßig joggen oder Inline skaten.

Ich habe mit vorgenommen, hier einfach Sachen aus meinem Leben zu posten. Dinge, die mich aufregen. Dinge, die mich freuen. Mal ein Rezept hier, mal eine Buchvorstellung dort. Lasst euch überraschen!

LG Henrike 

Alter: 17
 


Werbung




Blog

It's done!

Yes, endlich ist es geschafft! Alle Klassenarbeiten für dieses Schuljahr abgehakt! Natürlich musste es mit einem meiner nicht so gern gesehenen Fächer aufhören: Latein... Und das dann auch noch 90 Minuten. Hört sich wahrscheinlich für ältere wenig an. Ich hör auch schon die Stimme meiner Schwester:"Freu dich aufs Abi, da darfst du sechs Stunden schreiben!" But, who cares?! Ich bin in der neunten! Da darf ich mich darrüber auffregen Aber es war auch gar nicht so schlimm! Der Text, den wir übersetzen mussten, war ultra-einfach und ich war nach 50 Minuten fertig. Und dann hatte ich eine dreiviertel Stunde Pause, anstatt einer viertel Stunde Und das bei so tollem Wetter! Ein Traum

Und so sah dann auch mein Nachmittag aus. Ich saß schön gechillt auf meinem Sofa und habe auf Wattpad, meiner absoluten Lieblingsseite für Jungautoren, herumgestöbert. Eigentlich muss ich noch ein Vortrag für Chemie machen, aber darauf habe ich keine Lust. Muss ich halt morgen noch machen :D

Ansonsten läuft kaum was bei mir. Heute habe ich nichteinmal Sport gemacht. Außer das tägliche mit dem Fahrrad zur Schule und zurück fahren. Aber dafür habe ich heute Abend wieder meine Gesunden Chips aus meinem letzten Blogeintrag gemacht. Dafür stand ich diesmal über eine Stunde in der Küche und am Ende sind 5 Bleche bei rausgekommen. Und das nur, weil meine Großeltern da sind. Die sehe ich nämlich nicht so oft, weil die ganz oben im Norden wohnen und ich hier im tiefsten Osten...

Aber da komme ich auch zu einem Thema, über das ich schreiben will. Kennt ihr das, wenn es Personen gibt, die einfach überall ihren bekloppten Kommentar zu geben müssen? Ja? Dann stellt euch das tausendmal schlimmer vor und ihr kennt meinen Opa. Eigentlich mag ich ihn total gerne, aber er muss immer seine Kommentare abgeben. Egal, ob es ihn was angeht oder nicht...

Eigentlich erzähl ich meiner Mutter immer alles, was in der Schule passiert ist, wenn ich nachmittags nach Hause komme. Heute konnte ich das aber nicht, weil er, also mein Opa, die ganze Zeit Geschichten erzählen musste, die wir alle schon hunderttausendmal gehört haben. Außerdem versteht man sie nichtmal mehr, weil er ein bisschen platt spricht und dann in seinen abrasierten Bart murmelt... Boah, wie mich das aufregt.

Auch heute Abend. Mein Vater war erst nach Hause gekommen und wollte dann von mir wissen, wie die Klassenarbeit gelaufen war. Ich will ihm davon erzählen, sage einen Satz und mein Opa unterbricht mich und fängt wieder mit irgendeiner Geschichte an. Kann das denn angehen?!

Und dann wundern sie sich, wenn ich total gereizt reagiere und keinen Bock habe, mit denen irgendein dummes Spiel zu spielen. Da schreibe ich dann doch lieber Blog

Aber nun gut von meiner Wut xD

Ich habe eine Frage an euch, in Zukunft auch QOTD (Question of the day): Was für Bücher lest ihr gerne? Lieber Fantasy, oder Science Fiction oder eine ganz andere Richtung?

Ich liebe ja Fantasy und bin auch ein ganz großer Potterhead :D Aber ich lese auch ultra-gerne Historische Romane. Kennt vielleich jemand die Waringham-Saga von Rebbecca Gablé? Nein? Kann ich nur empfehlen!

Naja, genug von mir! Schreibt mir in die Kommentare!

LG Henrike

17.6.15 20:54, kommentieren

Werbung


Einstieg mit gesunden Chips :D

Mein erster Blog hat gleich mal was mit Essen zu tun. Ich habe heute nämlich oberhammergeile, gesunde Chips selbstgemacht. Und das war so einfach und so lecker, dass ich gleich drei Fuhren machen musste.

Wie ich das gemacht habe? Ganz einfach:

Nimm einfach eine Kartoffel (oder auch zwei oder drei, je nachdem, wie viel du haben willst), schäle sie und schneide mit Hilfe eines Hobels oder einer Reibe dünne Scheiben. Diese tust du in einen Topf oder eine Schüssel mit Wasser. Während die Kartoffeln kurz "einweichen" mischt du dir eine beliebige Gewürzmischung zusammen.

Ich habe zwei ausprobiert, kann aber die genauen Verhältnisse nicht erläutern. Die erste Gewürzmischung besteht aus Salz, Paprika edelscharf und Cayennepfeffer. Die zweite schlicht und einfach aus Salz und Pfeffer.

Wenn ihr eure Gewürzmischung fertig habt, könnt ihr die Kartoffelscheiben nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Achtet darauf, dass die Scheiben nicht mehr tropfnass sind. Dann nehmt ihr immer ein bisschen von eurer Mischung und bestreut die Scheiben damit. Während ihr das macht, sollte der Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Dann die bestreuten Kartoffelscheiben in den Backofen schieben und die Eieruhr auf 15 Minuten stellen. Dann sollten die ersten Scheiben goldbraun werden. Jetzt das Blech rausnehmen, den Ofen aber anlassen, und die Kartoffelscheiben wenden. Dann für weitere fünf Minuten in den Ofen schieben. Dann sollten alle Scheiben goldbraun und schön knusprig sein. 

Falls schon vorher manche Scheiben braun genug sind, könnt ihr diese schon vorher rausnehmen. Aber vorsicht! Nicht die Finger verbrennen! :D

Ich muss sagen, die Chips sind richtig lecker. Schön knusprig und komplett ohne Fett! Das nenn' ich doch gelungen

Vielleicht habt ihr Lust, das nachzumachen. Dann schreibt doch in die Kommentare, obs geklappt hat und wie es euch gefallen hat

LG Henrike

15.6.15 22:03, kommentieren